Gesunde Öle ergänzen Ihren Lebensstil

Es gibt verschiedene Öle für gesundes Kochen. Eines der besten ist Olivenöl. Es hat einen hohen Rauchpunkt und zerfällt nicht so schnell wie einige andere Arten von Ölen. Beim Kochen mit Olivenöl verliert es nicht seine gesundheitlichen Vorteile, so dass es ein gutes Öl ist, das in Salatsaucen und zum Kochen mit verwendet werden kann. Natives Olivenöl extra ist das Beste in Bezug auf Nährwert und gesundheitlichen Nutzen. Es ist auch gut für dein Herz.

Es gibt verschiedene Arten von Olivenöl extra vergine ist die beste und die am wenigsten verarbeitete ab dem ersten Pressen von Oliven. Die nächste Sorte ist natives Olivenöl, das aus der zweiten Pressung von Oliven stammt. Reines Olivenöl wird verarbeitet und raffiniert, und zusätzliches Licht wird von allen Arten am meisten verarbeitet.

Wenn Sie nach einem gesunden Öl zum Kochen suchen, achten Sie auf die Art der Fette. Monosättigte Fette reduzieren den Spiegel des sogenannten schlechten Cholesterins. Die Öle, die einen hohen Anteil an diesem Fett haben, sind Olivenöl, Rapsöl und Erdnussöl. Mehrfach ungesättigte Fette mit Omega 3 und 6 gelten ebenfalls als gesunde Fette. Diese Öle sind Mais, Sojabohnen, Saflor und Traubenkern. Andere gute Optionen zum Kochen sind Walnuss- und Leinsamenöl. Wenn Sie kochen möchten, das hohe Hitze erfordert, wählen Sie Erdnuss- oder Sonnenblumenöl zum Anbraten und Braten. Öle, die sich gut zum Backen, Braten und Rühren eignen, sind Traubenkern-, Saflor- oder Sonnenblumenöl.

Olivenöl ist reich an Vitaminen wie E, einem starken Antioxidans. Lagern Sie das Öl in einer Flasche aus dunklem Glas oder einem Edelstahlbehälter. Der Behälter sollte luftdicht sein, da das Öl mit Luft reagiert und ranzig wird. Olivenöl hat viele Verwendungszwecke, wie das Nieseln auf Salat und Brot, das Herstellen hausgemachter Gewürze, das Bürsten von Fleisch und Geflügel, das Hinzufügen zu Suppe und Eintöpfen, Kartoffeln und Gemüse. Der Geschmack ist sehr gut.

Gesund kochen mit Öl

Anstatt Ihr Gemüse zu braten, möchten Sie es vielleicht dämpfen und dann Olivenöl oder ein anderes Speiseöl für den Geschmack hinzufügen. Mit Öl bestrichenes Fleisch grillen, grillen, braten und backen ist gesünder als Braten und Braten. Sie können eine Bürste kaufen und Ihr Lieblingsöl in eine kleine Schüssel geben und es dann kurz vor dem Kochen schnell auf Fleisch, Fisch und Geflügel streichen. Sie können Gemüse, Reis und Nudelgerichte mit Öl beträufeln.

Rapsöl ist ein weiteres gesundes Öl zum Kochen. Es ist in den meisten Supermarktregalen leicht zu finden. Es enthält wenig gesättigte Fette, die aus Canola-Pflanzen und nicht aus Raps-Pflanzen hergestellt werden. Lagern Sie Rapsöl an einem kühlen, dunklen Ort, wenn Sie es nicht verwenden. Es ist gut zum Braten, da der Geschmack das gebratene Essen nicht überwältigt. Es passt gut zu Salatsaucen und lässt sich gut mit anderen Zutaten mischen. Es trennt sich nicht, so dass das Salatdressing oder die Sauce konsistent bleiben. Es ist gesundes Öl zum Backen. Anstatt Butter auf Brot zu verwenden, gießen Sie Ihr gesundes Lieblingsöl darauf. Wenn Sie Butter durch Ersatzöl backen, reduzieren Sie das Fett um etwa 25 Prozent.

Die Entscheidung für einen gesunden und ganzheitlichen Lebensstil war noch nie so einfach. Wir haben alle den energetischen Anstieg von Superfoods gesehen; Von Super-Beeren über rohen Kakao bis hin zu Matcha-Tee. Viele gesundheitsbewusste Verbraucher verbringen Zeit damit, nach dem nächsten gesunden Lebensmittel zu suchen, und sind gespannt, ob es die Kraft hat, unseren gesunden Lebensstil zu ergänzen.

Gesunde Öle standen in letzter Zeit im Rampenlicht der Superfoods, mit ihren endlosen Vorteilen und ihrer Vielseitigkeit, was man nicht lieben sollte. Alle begrüßen die Revolution des gesunden Öls! Wie treffen wir in einer Welt der Wahl die Entscheidung, welche Art wir in unser Repertoire für gesunde Lebensmittel aufnehmen und aufnehmen möchten?

Die meisten haben ähnliche Vorteile für die Optimierung der Gesundheit, aber jeder kommt auf unterschiedliche Weise zur Geltung. Einige gesunde Öle bieten einfach unverwechselbare Aromen und eignen sich daher ideal als Salatdressings oder zum Braten von Speisen. Walnuss, Hanf und Mandel, um nur einige zu nennen.

Natürlich sind einige besser zum Kochen als andere. Die Auswahl eines Öls, das eine hohe Kochwärme aushält, die oft als „Rauchpunkt“ bezeichnet wird, ist der Schlüssel zum Kochen. Zum Kochen können Oliven-, Avocado- und Bio-Kokosnussöl verwendet werden. Sie können einige Sorten in Ihre Küchenschränke aufnehmen, da jede eine andere Verwendung und einen anderen Geschmack bietet.

Wenn es um das Kochen von Bio-Kokosnussöl geht, ist es die beste Wahl. Über 90% des Fettes sind gesättigt und es ist von Natur aus hitzebeständig. Es ist vollgepackt mit starken gesundheitlichen Vorteilen, von Natur aus reich an Laurinsäure, von der angenommen wird, dass sie den Cholesterinspiegel senkt, und voller antibakterieller Eigenschaften. Aufgrund seiner nahrhaften Eigenschaften kann es den Stoffwechsel ankurbeln.

Wenn Sie sich nicht für Kokosgeschmack interessieren, können Sie geruchlos einkaufen und trotzdem alle gesundheitlichen Vorteile nutzen, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen. Wenn der Geschmack jedoch Ihre Geschmacksknospen erregt, kann er wirklich ein Grundrezept aufheben. Leckeres Gemüse bekommt plötzlich einen weicheren und reicheren Geschmack.

Warum “Bio-Kokosnussöl” wählen? Es bedeutet einfach, dass es auf zwei Arten extrahiert wurde, durch Extraktion aus frischem ungetrocknetem Kokosnussfleisch oder aus vorgetrocknetem Fleisch. Beide natürlichen Prozesse bieten ein weniger verarbeitetes Produkt. Antioxidantien sind in jungfräulichen Bio-Sorten viel höher. Erhöhte Antioxidantien bedeuten eine zusätzliche Nahrung, die unsere Zellen aufnehmen und von der sie profitieren können.

Kokosöl ist nicht nur für Ihren Küchenschrank geeignet. Bei über 100 bekannten Anwendungen muss es nicht nur in Ihrem Küchenschrank sitzen. Es kann als Feuchtigkeitscreme für Haar und Haut verwendet werden, beruhigt Schnitte und Schürfwunden oder verwendet es, um Ihr eigenes natürliches Deodorant herzustellen. Ein wahres Superfood und ein vertrauenswürdiger, vielfältiger Gesundheitsbegleiter.

Vergessen wir nicht unseren anderen gesunden Kochbegleiter! Avocado, das neue Kind auf dem Block, hat auch eine hohe Kochhitze und kann großzügig verwendet werden, um Salate zu ergänzen oder einfach als schnellen, gesunden Snack über Brot zu träufeln.